Drehleiter mit Korb 23 / 12


Funkrufname: Florian Neunkirchen-3-DLK 23-1

Fahrgestell: Mercedes Benz Atego 1530

Aufbau: Rosenbauer

Baujahr: 2018

max. Rettungshöhe: 31 m

Zul. Gesamtgewicht: 15.000 kg

Leistung: kW

Maße (LxBxH, in Meter):

Infos:
Die erste Aufgabe für die Drehleiter am Einsatzort ist die Menschenrettung, die geretteten Personen können im Korb sicher nach unten transportiert werden. "Verletztenrettung" an vielen Leiterkörben kann eine Halterung für eine Krankentrage montiert werden, dann ist es möglich einen auf der Trage liegenden Verletzten schonend aus einer hochgelegenen Wohnung zur Erde zu transportieren. Aber man kann die Drehleiter auch zur Rettung von Verletzten aus Tiefen benutzen. "Löschangriff" an den meisten Drehleiterkörben können Wasserwerfer oder Wenderohr montiert werden, hiermit kann entweder direkt von außen das Feuer bekämpf werden oder der Angriffstrupp kann vom Leiterkorb aus durch ein Fenster oder ein Balkon ins Gebäude einsteigen. Dann wird vom Wenderohr aus eine weitere Schlauchleitung ins Innere des Gebäude verlegt. "Beleuchtung" am Leiterkorb können Scheinwerfer oder Beleuchtungsballone zur Ausleuchtung einer Einsatzstelle befestigt werden. Der Korb der Leiter kann bei Bedarf auch demontiert werden. Ein Hochleistungslüfter sowie eine elektrische Kettensäge und ein Stromerzeuger sind auf der DLK verlastet.

Außenansicht:

Pasted Graphic

© 2019 Webmaster Löschzug Salchendorf